„nur haare!“

hey ihr! ich habe gerade gemerkt dass sich hier auf meinem blog so einiges getan hat während ich weg war. also möchte ich mich zuallererst für jeden leser bedanken!in letzter zeit habe ich meinen blog etwas vernachlässigt. aber das soll sich jetzt ändern! ich werde mich meiner negativen charaktereigenschaft, nichts auf dauer durchziehen zu können, stellen. deswegen: hier bin ich !!!

letzten sonntag war ich duschen und während ich in der dusche stehe fallen mir immer die besten ideen ein. und da ich in letzter zeit extrem von meinem aussehen gelangweilt war, habe ich mich kurzfristig dazu entschlossen, mir einen pony selber zu schneiden. ich habe mich also vor meinen großen standspiegel gesetzt, metal-musik angemacht und meine normale papier-schere herausgeholt. ohne viel darübernachzudeken habe ich dann angefangen zu schneiden. erst eher zaghaft nur meine vordersten strähnen und dann immer mehr. und jetzt habe ich einen pony. er ist nicht perfekt gerade aber auch nicht extrem schief geworden. den umständen entsprechend gut, denk ich. ob ich ihn mag weiß ich selber noch nicht genau.

jedenfalls hätte ich nie gedacht dass mein neu-geschnittener pony in der schule bei meinen mitschülern so viel aufsehen erregen würde. ich wurde von so vielen schief angeguckt. klar, ein paar feiern meine persönlichkeitsveränderung auch, aber viele haben einfach überreagiert. „es sind doch nur haare! man wird ja wohl mal was neues ausprobieren können.“ wenn die alle zu feige sind oder zu wenig selbstbewusstsein haben, um eine neue frissur auszuprobieren, dann tut es mir leid. diese oberflächlichkeit kann so belastend sein. ich jedenfalls habe das gefühl, dass  mein selbstbewusstsein in letzter zeit sehr gewachsen ist. ich ziehe jetzt das an, was ich schön an mir finde, auch wenn es vielleicht nicht in das „normale“ spektrum passt. jetzt ziehe ich eben einfach rotkarierte, hochgezogene socken zu meinen schwarzen plateau-sneakern oder einen dünnen, gestreiften pullover unter mein übergroßes prinz pi – shirt an. weil ich es eben cool finde. genauso wie meinen neuen pony.

da ich mich in letzter zeit immer mehr für mode interessiere, überlege ich auch mal mit euch etwas zu dem thema „style-veränderung“ zu teilen. hätte ich ziemlich lust drauf. 🙂

da ich in den letzten wochen auch reisen war, wird dazu auch auf jeden fall noch ein beitrag mit zahlreichen fotografien von mir kommen. seid gespannt. und wenn du mir noch nicht folgst, kannst das natülich noch sehr gerne tun! ich werde jetzt wieder aktiver sein und freue mich über jeden der sich für meine gedanken interessiert.

das war´s fast vo meiner seite erstmal. bis bald!

hier noch eine liste meiner liebsten neu-entdeckten lieder:

  • down – the kooks
  • ooh la – the kooks
  • bitte bleib – annenmaykantereit
  • 21, 22, 23 – annenmaykantereit
  • tausendfrankenlang – faber
Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s